Meine Therapiemethoden


Vorab möchte ich Ihnen sagen dass ich kein Gegner der Schulmedizin bin.
Vielmehr denke ich dass die Schulmedizin hervorragend mit der klassischen Homöopathie sowie der Naturheilkunde zum Wohl der Patienten ergänzt werden kann und sollte.
Den Menschen in seiner Einzigartigkeit als Ganzes, Körper, Geist und Seele anzusehen und anzuerkennen ist mir sehr wichtig. Dieser Aspekt steht im persönlichen und vertrauensvollen Gespräch sowie der individuellen Therapie im Vordergrund.

Naturheilkunde

Erfahren Sie mehr...

Die Naturheilkune bietet eine Vielzahl von Behandlungsmethoden und Behandlungsmöglichkeiten an, mit der jeder Patient individuell behandelt werden kann.

Sprechen Sie mich bitte darauf an, damit wir eine für Sie optimale Therapie erarbeiten können.

Homöopathie

Erfahren Sie mehr...

Der Begriff Homöopathie kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie:

Homoios = ähnlich und pathos = Leiden

Homöopathie geht auf den deutschen Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) zurück, der diese Ähnlichkeitsregel formulierte.
Diese Ähnlichkeitsregel ist die Grundlage der Homöopatischen Behandlung.
Das richtige Homöopatische Mittel regt die Selbstheilungskräfte des Menschen an, Samuel Hahnemann spricht von der Lebenskraft, deren Störung behoben werden muss, damit alles wieder in ein natürliches Gleichgewicht kommt.

Hierbei möchte ich Ihnen gerne helfen!


Wie gehen wir hier vor?


In der sogenannten Erstanamnese wird die gesamte Krankengeschichte des Patienten erfasst.
Dies kann durchaus bis zu 2 Stunden in Anspruch nehmen.
Diese Zeit ist notwendig um das ganz Individuelle und Persönliche des Patienten mit einzubeziehen und zu berücksichtigen.
Nach unserem Gespräch wähle ich das für Sie passende homöopathische Mittel aus, das kann 1-3 Tage in Anspruch nehmen und ist in den Kosten für die Erstanamnese bereits enthalten.
Bei einem Folgetermin, der meist ca. 4 Wochen nach der Erstanamnese erfolgt besprechen wir dann wie es Ihnen mit der Mitteleinnahme geht, wie Sie sich fühlen und wie die Symptome sowie Ihr Allgemeinzustand sich verändert haben.
In dieser Verlaufskontrolle besprechen wir auch gemeinsam wie die Behandlung weitergeht.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, dann rufen Sie mich einfach an! Nach einem kurzen telefonischen Gespräch können Sie gerne einen Termin mit mir in meiner Praxis vereinbaren.

Breuss - Massage

Erfahren Sie mehr...

Die Breuss – Massage wurde von Rudolf Breuss (1899-1990) entwickelt, hierbei handelt es sich um eine sanfte Wirbelsäulenmassage.
Die tiefe Rückenmuskulatur wird um die Wirbelkörper mit speziellen Griffen gelockert.
Als Massageöl wird Johanniskrautöl verwendet, das zur Regenerierung der Bandscheiben sowie der Entspannung dient.

Therapeutische Frauenmassage (TFM)

Erfahren Sie mehr...

Die Therapeutische Frauenmassage (TFM) basiert auf der Stephenson-Technik des „Creative Healing“ nach Joseph Stephenson (1874-1956)

Weiterentwickelt wurde von Dr.Gowri Motha, Gynäkologin aus London und Entwicklerin der „Gentel Birth Method“ (GBM).

„Creativ Healing“ Ansätze sowie Ansätze der „Gentle Birth“ Method zur Behandlung von Frauenleiden, sind von HP Claudia Pfeiffer als Therapeutische Frauenmassage (TFM) etabliert worden.

Ablauf der TFM
Zu Beginn findet ein Vorgespräch statt, in dem Vorerkrankungen und aktuelle Beschwerden geklärt werden.
Der erste Teil der Behandlung mit hochwertigem nativem Olivenöl findet im Sitzen statt, die restlichen Einheiten werden in entspannter Rückenlage durchgeführt.
Die Massage dauert in der Regel 60 Minuten.

Anwendungsmöglichkeiten:
• Zur Anregung des Lymphflusses
• Zur sanften Entgiftung und Entschlackung des Körpers
• Zum Stressabbau
• Bei Schlafstörungen
• Bei Kopfschmerzen
• Bei Verstopfung / Blähungen
• Bei Wechseljahresbeschwerden
• Zyklusbeschwerden, Regelbeschwerden
• Unerfülltem Kinderwunsch
• Ischialgien / Lumbalgien

Similia Similibus Curentur, ähnliches soll durch ähnliches geheilt werden

Christian Friedrich Samuel Hahnemann (* 10. April 1755 in Meißen; † 2. Juli 1843 in Paris)